Berlin-Gesundbrunnen : Falsch abgebogen - schwer verletzt

Schwerer Verkehrsunfall in Gesundbrunnen, weil eine Autofahrerin an einer Baustelle abgebogen ist, wo sie gar nicht hätte abbiegen dürfen. Die Feuerwehr musste sie aus dem Fahrzeug schneiden.

Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.Foto: dpa/Archiv

In Gesundbrunnen sind in der Nacht zu Sonnabend zwei Autos zusammengestoßen. Gegen 23 Uhr ist eine 22-Jährige mit ihrem Renault von der Osloer Straße nach links in die Prinzenallee abgebogen, obwohl das aufgrund einer Baustelle derzeit untersagt ist, berichtet die Polizei. Auf der Kreuzung kam es daraufhin zum Zusammenstoß mit dem VW eines 33-Jährigen, der in der Osloer Straße in Richtung Bösebrücke unterwegs war. Alarmierte Rettungskräfte der Feuerwehr mussten die Renault-Insassin aus dem Fahrzeug schneiden, sie kam mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. Die übrigen Beteiligten erlitten nur leichte Verletzungen und wurden ambulant behandelt. (Tsp)

1 Kommentar

Neuester Kommentar