Berlin-Gesundbrunnen : Taxifahrer von Fahrgästen ausgeraubt

Ein Räuberduo hat Montagfrüh einen Taxifahrer um seine Einnahmen gebracht. Zuvor hatten sich die Kriminellen von Tegel in die Kunkelstraße fahren lassen.

von
Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Ein 66 Jahre alter Taxifahrer ist Montagfrüh in Gesundbrunnen von zwei vermeintlichen Fahrgästen ausgeraubt worden. Der Taxifahrer hatte die Männer nach Polizeiangaben am Tegeler Hafen aufgenommen, sie wollten in die Kunkelstraße nach Gesundbrunnen gebracht werden.

Eigentlich ist das eine ertragreiche Tour. Doch als der Taxifahrer die Männer um 4.30 Uhr in der Kunkelstraße absetzte, zückten diese Pistole und Messer. Die Kriminellen nahmen dem Taxifahrer die Einnahmen der Nacht ab und flüchteten dann zu Fuß in Richtung Schönwalder Straße.

Der Taxifahrer wurde nicht verletzt. In Berlin kommt es immer wieder zu Überfällen auf Taxifahrer; der schlimmste Vorfall in letzter Zeit datiert aus dem Juni vergangenen Jahres. Damals hatten zwei Kriminelle einen Taxifahrer während der Fahrt durch die Wichmannstraße in Tiergarten mit einem Messer schwer verletzt. Der Taxifahrer musste notoperiert werden.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben