Berlin-Halensee : M29 fährt Fußgängerin an

Offenbar hatte sie nicht auf den Verkehr geachtet: Eine 42-jährige Fußgängerin wurde in der Nacht zu Donnerstag von einem BVG-Bus angefahren.

von
Berliner Rettungsdienst im Einsatz. (Symbolbild)
Berliner Rettungsdienst im Einsatz. (Symbolbild)Foto: picture alliance / dpa

In der Nacht zu Donnerstag erfasste ein Bus der Linie M29 eine 42-jährige Fußgängerin auf dem Ku'damm in Halensee. Die Frau wurde dabei schwer verletzt.

Nach ersten Ermittlungen trat die Fußgängerin, vermutlich ohne auf den Verkehr zu achten, kurz vor 1 Uhr vom Mittelstreifen auf die Fahrbahn des Ku'damms. Dort erfasste sie der M29, der in der Busspur in Richtung Tauentzienstraße fuhr. Der 33-jährige Fahrer konnte trotz Bremsmanöver den Zusammenstoß nicht verhindern.

Die 42-Jährige kam mit Kopfverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der BVG-Fahrer erlitt einen Schock. Der Ku'damm war während des Einsatzes an der Unfallstelle zwischen Nestorstraße und Joachim-Friedrich-Straße für etwa 15 Minuten gesperrt.

5 Kommentare

Neuester Kommentar