Berlin-Hellersdorf : Alkoholisierter Mann springt auf Fahrbahn und randaliert

Er schlug auf die Motorhaube, trat gegen die Außenspiegel: Ein 35-jähriger Mann ist am Dienstagabend vor ein Auto in Hellersdorf gesprungen.

Julia Bernewasser
Symbolbild
SymbolbildFoto: dpa/Patrick Pleul

Ein 35-jähriger, offenbar alkoholisierter Mann hat am späten Dienstagabend in Berlin-Hellersdorf auf ein Auto eingeschlagen. An der Ecke Hellersdorfer Straße/ Cecilienstraße sprang er auf die Fahrbahn. Eine 28-jährige Fahrerin konnte ihren Wagen gerade noch stoppen und einen Unfall verhindern, wie die Polizei mitteilte.

Der Mann lief um das Auto, schlug auf die Motorhaube, trat gegen einen Außenspiegel und versuchte, die Fahrzeugtür zu öffnen, ohne Erfolg. Die Fahrerin rief die Polizei. Die Beamten konnten den Mann in der Ehm-Welk-Straße festnehmen. Dabei schlug der mutmaßliche Täter gegen den Kopf eines Polizisten. Einen anderen Beamten verletzte er an der Hand. Sie konnten den Mann schließlich zu Boden bringen und festnehmen. Da er nach Alkohol roch, fuhren ihn die Beamten zur Blutentnahme. Danach konnte er wieder gehen. Die beiden Polizisten dagegen wurden so schwer verletzt, dass sie ihren Dienst beenden mussten.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben