Berlin-Hellersdorf : Atemprobleme bei Kindern - Feuerwehr rückt zu Sportfest aus

Ein im Stadion Wuhletal ausgerichtetes Sportfest ist am Donnerstagmittag abgebrochen worden. Zwei Schülerinnen kamen in die Klinik. Vermutlich lag es an den Temperaturen.

von
Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)
Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)Foto: dpa

In Hellersdorf sind am Donnerstagmittag zwei Kinder wegen Atembeschwerden ins Krankenhaus gekommen. Sie hatten an einem Sportfest im Stadion Wuhletal teilgenommen, gemeinsam mit etwa 250 Kindern. Die Veranstaltung wurde nach dem Einsatz abgebrochen.

Um 9.54 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr ein. Mehrere Kinder würden Probleme beim Atmen haben, hieß es. Zahlreiche Retter rückten daraufhin in das Stadion Wuhletal am Teterower Ring aus.

Insgesamt wurden vier Kinder vor Ort behandelt. Sie hatten zuvor beim 800-Meter-Lauf teilgenommen. Zwei Schülerinnen wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert, die zwei anderen Kinder wurden von ihren Eltern nach Hause gefahren.

Vermutlich wurden die Beschwerden durch die Temperaturen ausgelöst. "Vor Ort wurden Messungen durchgeführt. Dabei wurde nichts verdächtiges festgestellt", sagte Frank Petersen, Sprecher des Bezirkamts Hellersdorf-Marzahn, dem Tagesspiegel.

Das Sportfest wurde nach dem Einsatz abgebrochen. Etwa 250 Kinder mussten daraufhin das Stadion verlassen.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben