Berlin-Hellersdorf : Erneuter Angriff auf Flüchtlingsheim

In der Nacht zu Freitag haben sechs Unbekannte versucht, in ein Flüchtlingsheim in Hellersdorf einzudringen. Zuvor hatten sie mit Bierflaschen in Richtung zweier Bewohner der Einrichtung in der Maxie-Wander-Straße geworfen.

Das Flüchtlingsheim in Hellersdorf.
Das Flüchtlingsheim in Hellersdorf.Foto: dpa

Gegen 0.10 Uhr in der Nacht zu Freitag attackierten sechs Unbekannte zwei Männer im Alter von 19 und 20 Jahren, die auf dem Weg in die Flüchtlingsunterkunft in der Maxie-Wander-Straße in Hellersdorf waren. Die unbekannten Täter forderten sie erst auf, stehen zu bleiben, und warfen anschließend mit Bierflaschen in ihre Richtung, wie die Polizei mitteilte. Den zwei Männern gelang es zwar, unverletzt in das Heim zu flüchten, die sechsköpfige Gruppe versuchte jedoch, sich Zutritt zu dem Gebäude zu verschaffen. Zusammen mit weiteren Bewohnern schafften es die zwei Männer, die Angreifer zu vertreiben.

Der polizeiliche Staatsschutz, der für politisch motivierte Straftaten zuständig ist, ermittelt. In der Vergangenheit war das Flüchtlingsheim in Hellersdorf schon häufiger Ziel von Angriffen geworden. (Tsp.)

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben