Berlin-Hellersdorf : Polizei nimmt bekannten Gewaltverbrecher fest

Die Polizei hat Donnerstagnacht einen Gewaltverbrecher in Hellersdorf festgenommen. Der 24-Jährige hatte einen 20-Jährigen mit einer Pistole bedroht und überfallen. Der Täter ist der Polizei kein Unbekannter.

Julian Graeber

Gegen 23.30 Uhr wollte das 20-jährige Opfer mit seinem Auto den Parkplatz einer Schule in der Senftenberger Straße verlassen, als ihm drei Personen mit ihren Fahrrädern den Weg versperrten, teilte die Polizei mit. Der Autofahrer verließ seinen Wagen, um mit den drei Männern zu sprechen, da bedrohte ihn der 24-Jährige mit einer Pistole und forderte sein Geld sowie zwei Handys. Nachdem der Angreifer den 20-Jährigen mehrmals mit der Faust ins Gesicht und mit der Pistole auf den Kopf geschlagen hatte, gelang dem Opfer die Flucht.

Die alarmierte Polizei entdeckte den Tatverdächtigen in der näheren Umgebung und stellte eine Luftdruckpistole sicher. Nach seinen zwei Komplizen wird noch gefahndet. Das 20-jährige Opfer wurde mit mehreren Platzwunden in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Festgenommene am 23. Mai 2012 bereits eine obdachlose Frau auf dem Bahnhof Alexanderplatz brutal zusammengeschlagen hatte. Gegen ihn soll Haftbefehl erlassen werden.

15 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben