Berlin-Hohenschönhausen : Brand auf dem Abenteuerspielplatz "Fort Robinson"

Auf dem Abenteuerspielplatz "Fort Robinson" in der Wartiner Straße haben am Montagabend zwei Gebäude gebrannt - die Polizei prüft, ob es Brandstiftung war.

von
Foto: dpa

Am Montagabend hat es auf dem Abenteuerspielplatz "Fort Robinson" in der Wartiner Straße in Neu-Hohenschönhausen gebrannt. Laut Polizei wurde das Feuer gegen 19.30 Uhr von einer Zeugin bemerkt. Sie alarmierte die Feuerwehr.

Der Brand war laut Feuerwehr in einem Holzschuppen auf dem Gelände des Spielplatzes ausgebrochen. Dort wurden Heu und Stroh gelagert. Die Flammen griffen auch auf ein angrenzendes Gebäude über; insgesamt brannte es auf 120 Quadratmetern. Nach knapp anderthalb Stunden - gegen 20.50 Uhr - hatten die rund 30 Feuerwehrleute den Brand unter Kontrolle.

Den Abenteuerspielplatz "Fort Robinson" gibt es seit 1991. Der Spielplatz hat von Dienstag bis Samstag geöffnet, an Sonn- und Montagen bleibt er geschlossen. Auf dem Gelände leben unter anderem auch zwei Pferde. Die Tiere wurden laut Feuerwehr bei dem Brand nicht verletzt. Menschen kamen ebenfalls nicht zu Schaden. Das Brandkommissariat prüft am Dienstagvormittag, ob das Feuer vorsätzlich gelegt wurde.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben