Berlin-Hohenschönhausen : Freigänger bei Einbruchsversuch ertappt

Am frühen Sonntagmorgen nahmen Zivilfahnder drei mutmaßliche Einbrecher fest, als sie in das "Storchenhof-Center" in Lichtenberg eindringen wollten. Einer von ihnen war der Polizei bereits bekannt: Es war ein Häftling aus dem offenen Vollzug.

von

Gegen 4.30 Uhr überraschte eine Zivilstreife die drei jungen Männer im Alter von 25, 27 und 29 Jahren dabei, wie sie in das Einkaufszentrum an der Haupt- Ecke Leuenberger Straße einbrechen wollten. Zwei der Männer befanden sich auf dem Vordach des Einkaufszentrums und waren gerade dabei, eine Schiebetür aufzuhebeln. Der dritte Mann stand Schmiere, sollte also aufpassen, dass seine beiden Komplizen nicht überrascht werden. Mit den Zivilfahndern hatte er anscheinend nicht gerechnet.

Die drei mutmaßlichen Einbrecher wurden festgenommen. Die Beamten fanden bei dem Trio Einbruchswerkzeuge, die beschlagnahmt wurden. Unter anderem wurde ein Brecheisen sichergestellt. Alle drei Männer wurden erkennungsdienstlich behandelt: Ihre Identität wurde festgestellt, es wurden Fingerabdrücke genommen und Fotos der mutmaßlichen Einbrecher gemacht.

Während der 25-Jährige und der 29-Jährige danach nach Hause gehen durften, hatte der 27-Jährige weniger Glück: Er befand sich wegen einer anderen Straftat im offenen Vollzug und wurde umgehend in die Justizvollzugsanstalt Tegel gebracht. Er wird seine Haftstrafe nun wieder in der Zelle verbüßen müssen, auch muss er mit Haftverlängerung rechnen.

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben