Berlin Hyp : Bankenprozess geht in nächste Instanz

Der Bankenprozess gegen den früheren CDU-Fraktionschef und Vorstandsvorsitzenden der Berlin Hyp, Klaus Landowsky, geht in die nächste Instanz.

BerlinWie der Tagesspiegel berichtet, hat das Berliner Landgericht hat jetzt die schriftliche Begründung zu seinem spektakulären Urteil vom 21. März 2007 vorgelegt, als Landowsky und zwei weitere Ex-Bankmanager zu Freiheitsstrafen von 16 Monaten auf Bewährung verurteilt wurden. Die Staatsanwaltschaft und die Anwälte Landowskys haben Revision beim Bundesgerichtshof eingelegt. Beide Seiten haben nun vier Wochen Zeit, die 481 Seiten starke Gerichtsentscheidung, zu analysieren und ihrerseits die Revision schriftlich zu begründen. Dann muss der Bundesgerichtshof in Karlsruhe feststellen, ob das Landgericht ordnungsgemäß oder rechtsfehlerhaft entschied. In der Sache kann der Fall nicht neu aufgerollt, aber das Strafmaß noch erhöht oder vermindert werden. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar