Berlin-Johannisthal : Frau auf offener Straße von Räubern zusammengeschlagen

Am Dienstagmorgen ist eine Frau in der Hagedornstraße von einem Räubertrio verprügelt worden. Die Frau liegt im Krankenhaus - die Täter flüchteten ohne Beute.

von
Foto: dpa/Patrick Pleul

Eine 22-jährige Frau liegt im Krankenhaus, nachdem sie am Dienstagmorgen in Johannisthal von drei Räubern überfallen und zusammengeschlagen worden war. Laut Polizei erlitt die Frau Verletzungen am Kopf, dem Hals, an den Armen und den Händen. Wie schwer die Verletzungen sind, war zunächst nicht in Erfahrung zu bringen. Lebensgefahr soll aber nicht bestehen.

Die Frau war kurz nach 7 Uhr an der Ecke Hagedornstraße/Landfliegerstraße von den Tätern angesprochen worden. Die Männer forderten das Geld und das Telefon der Frau. Als diese sich weigerte, schlug ihr einer der Täter mehrfach ins Gesicht. Die 22-Jährige ging zu Boden. Mindestens zwei Männer sollen weiter auf die Frau eingeschlagen haben, obwohl sie am Boden lag.

Die Frau wehrte sich weiter nach Kräften gegen die Räuber - und brachte die Kriminellen tatsächlich dazu, von ihr abzulassen. Ohne Beute flüchteten die Männer in unbekannte Richtung. Ein Raubkommissariat soll die Täter ermitteln.

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben