Berlin-Kaulsdorf : Frau im Habermannsee wurde getötet

Die Frau, die am Samstag tot im Habermannsee gefunden wurde, wurde gewaltsam getötet. Davon geht die Polizei nach der Obduktion der Leiche aus. Die Beamten suchen nun nach einem Mann, mit dem die Getötete am Freitag am Habermannsee war.

von

Bei der Toten handelt es sich um die 33-jährige Eileen Peters aus Berlin, teilte die Polizei am Sonntagnachmittag mit. Nach der Obduktion der Leiche am Samstag geht die Polizei davon aus, dass die 33-Jährige getötet wurde. Die Beamten suchen nun nach einem unbekannten Mann, mit dem die Getötete am Freitagabend gegen 19 Uhr an der Badestelle des Habermannsees am Kressenweg gesehen wurde.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen soll es sich um einen etwa 1,80 Meter großen Mann im Alter zwischen 30 und 35 Jahren handeln. Er soll sehr kurze, dunkle Haare, eine kräftige Figur und einen auffälligen Bierbauch haben. Außerdem soll der Mann ein Piercing in der Unterlippe tragen. Der Mann sei mit einem dunklen T-Shirt und blaukarierten Shorts gekleidet gewesen. Er soll außerdem eine auffallend große Sonnenbrille aufgehabt haben. Die Polizei vermutet, dass es sich um einen Deutschen handelt.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den beschriebenen Mann kennen oder ihn am Freitagabend gegen 19 Uhr gemeinsam mit der Getöteten am Habermannsee gesehen haben. Außerdem werden Zeugen gesucht, die Eileen Peters kannten und Angaben zu ihrem sozialen Umfeld und ihren Bekannten machen können. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Eileen Peters wurde am Samstagmorgen gegen 5 Uhr von einem Angler gefunden. Sie trieb im Wasser in der Nähe der Badestelle des Habermannsees. Ein Notarzt konnte nur noch ihren Tod feststellen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben