Berlin-Kaulsdorf : Jugendliche wollten Safe und Autos stehlen

Zwei Jugendliche im Alter von 17 und 19 Jahren brachen wohl in der Nacht zu Freitag in eine Autowerkstatt in Kaulsdorf ein und wollten Autos und einen Safe stehlen.

Symbolbild
SymbolbildFoto: dpa/Patrick Pleul

Donnerstagnacht nahmen Polizeibeamte in Kaulsdorf zwei mutmaßliche Einbrecher fest. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde ein 43-Jähriger Anwohner gegen 0.20 Uhr durch klirrende Geräusche wach. Als er aus dem Fenster sah, entdeckte er auf dem gegenüberliegenden Grundstück einer Autowerkstatt in der Straße Alt-Kaulsdorf zwei Männer, die offenbar ein Loch in den Zaun geschnitten hatten. Während einer an einem geparkten Audi zu schaffen machte, versuchte der zweite, einen Zaunpfeiler aus dem Boden zu ziehen. Der Anwohner alarmierte die Polizei. Als die Verdächtigen den Zeugen bemerkten, flüchteten sie. Die herbeigerufenen Beamten konnten die beiden allerdings kurze Zeit später in der Nähe festnehmen. Sie überprüften den Fluchtweg und entdeckten zwei weggeworfene Autoschlüssel und eine Tasche mit Einbruchwerkzeug. Ermittlungen ergaben, dass die Schlüssel zu einem auf dem Werkstattgelände stehenden Alfa Romeo und einem BMW gehörten. Offenbar hatten die beiden Tatverdächtigen diese in einem Büro der Werkstatt an sich genommen, nachdem sie das Tor zur Werkstatthalle aufgebrochen hatten. Des Weiteren hatten die mutmaßlichen Einbrecher auch bereits den Safe der Werkstatt zum Abtransport bereitgestellt. Die Festgenommenen sind 17 und 19 Jahre alt und sind der Polizei bereits wegen ähnlicher Delikte bekannt.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben