Berlin-Köpenick : Frau flüchtet vor ihrem Mann und stürzt in die Tiefe

Zwei Tage lang durfte eine Frau die Wohnung nicht verlassen. Sie wurde von ihrem Mann misshandelt. Dann versuchte sie, sich aus dem Küchenfenster abzuseilen und zu fliehen.

Symbolbild
SymbolbildFoto: dpa/Patrick Pleul

Ein 57-Jährige hat am Montagvormittag versucht, sich auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Mann aus einem Fenster ihrer Wohnung in Köpenick abzuseilen. Aber ihre Seilkonstruktion hielt nicht, und sie stürzte aus dem ersten Stock auf den Gehweg. Die Frau war mit Hämatomen übersät. Der Polizei sagte, sie habe zwei Tage lang die Wohnung nicht verlassen dürfen und sei misshandelt worden. Die Frau kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Gegen den 54-jährigen Ehemann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Zudem wurde vorübergehend ein Kontaktverbot gegenüber seiner Frau ausgesprochen. (Tsp)

3 Kommentare

Neuester Kommentar