Update

Berlin-Köpenick : Friedrichshagener Straße nach Unfall eine Stunde lang gesperrt

Wegen eines Verkehrsunfalls in Köpenick war die Friedrichshagener Straße am Dienstagmorgen knapp eine Stunde lang gesperrt. Ein Mann erlitt bei dem Unfall Verletzungen.

Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)
Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)Foto: dpa

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall am Dienstag um kurz vor acht Uhr in der Friedrichshagener Straße in Köpenick. Die Polizei geht davon aus, dass nur ein Auto beteiligt war, sie spricht von einem "Alleinunfall".  Nach bisherigen Zeugenaussagen fuhr der 68-jährige BMW-Fahrer gegen 7.45 Uhr auf der Friedrichshagener Straße in Richtung Am Krusenick. Er bog dann in eine Grundstückseinfahrt ein, setzte sein Fahrzeug ein Stück zurück, um dann mit Vollgas vorwärts gegen den dortigen Zaun zu fahren. Hierbei drehte sich das Auto und blieb auf dem Dach liegen. 

Rettungskräfte schnitten den Autofahrer aus seinem Sicherheitsgurt. Da der Verdacht eines Schädelhirntraumas bestand, wurde der Mann stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

Die Friedrichshagener Straße war nach dem Unfall rund 50 Minuten gesperrt. Auch der Busverkehr der Linien X69 und 269 war zeitweise betroffen. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben