Update

Berlin-Köpenick : Obdachloser verletzt 46-Jährigen lebensgefährlich

In der Nacht zu Donnerstag ist ein noch unbekannter Mann von einem Obdachlosen angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden. Der mutmaßliche Täter sitzt nun in Untersuchungshaft.

von

Ein 46-jähriger Mann ist in der Nacht zu Donnerstag gegen 22.50 Uhr von einem 40-jährigen Obdachlosen lebensgefährlich verletzt worden. Ein Passant hatte in der Friedrichshagener Straße in Köpenick die Hilferufe des Opfers gehört und die Polizei alarmiert. Die Polizei fand daraufhin auf einem Brachgelände den schwer am Kopf verletzten Mann. Er musste vor Ort wiederbelebt werden und ins Krankenhaus gebracht werden. Dort wurde er notoperiert. Laut Auskunft der Polizei schwebt der Mann in Lebensgefahr.

Am Tatort nahm die Polizei einen 40-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz fest. Am Mittwochnachmittag wurde er einem Haftrichter vorgeführt, der ihn wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft nehmen ließ. Laut Polizei hat sich der Mann zu den Vorwürfen geäußert, bisher konnten die Hintergründe der Tat aber noch nicht geklärt werden.

Autor

15 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben