Berlin-Köpenick : Radfahrer geschlagen und getreten

Angriff unter Radfahrern? Ein 51-jähriger Mann ist am Montagnachmittag seinen Angaben zufolge aus einer Gruppe von vier anderen Radlern heraus vom Rad geschubst, geschlagen und getreten worden.

Ein 51-jähriger Radfahrer ist am Montagnachmittag in Berlin-Köpenick möglicherweise von anderen Radfahrern angegriffen worden. Wie die Polizei mitteilte, sei der Mann seinen eigenen Angaben zufolge auf der Wernsdorfer Straße zwischen Schmöckwitz und Zeltplatz Crossinsee an einer Gruppe aus vier weiteren Radfahrern vorbeigefahren, einem Mann, einer Frau und zwei Kindern, als ihn die Frau unvermittelt vom Rad schubste. Als er am Boden lag habe ihn der Mann ins Gesicht geschlagen und getreten. Anschließend entfernte sich die Gruppe, die Polizei hat Ermittlungen gegen Unbekannt eingeleitet. Der 51-jährige wurde mit Gesichtsverletzungen stationär behandelt.

11 Kommentare

Neuester Kommentar