Berlin-Köpenick : Toter nach Feuer im Wohnhaus entdeckt

Die Feuerwehr hat einen 30 Jahre alten Mann in einer brennenden Wohnung gefunden. Reanimationsversuche waren erfolgslos.

Berliner Rettungsdienst im Einsatz. (Symbolbild)
Berliner Rettungsdienst im Einsatz. (Symbolbild)Foto: picture alliance / dpa


In der Nacht zu Donnerstag ist in Berlin-Köpenick ein Mann bei einem Wohnungsbrand ums Leben gekommen. Wie die Berliner Polizei mitteilte, wurde die Berliner Feuerwehr gegen 3.40 Uhr einer Mieterin eines Wohnhauses in die Seelenbinderstraße gerufen. Sie hatte starken Brandgeruch im Haus wahrgenommen.

Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr öffneten die Wohnung und löschten den Brand. Bei den Löscharbeiten fanden die Beamten im Schlafzimmer einen toten Mann, bei dem es sich um den 30-jährigen Mieter der Wohnung handelt. Wie der Brand in der Wohnung ausgebrochen ist, ermittelt ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes.

Bei dem Feuer waren wie berichtet auch Rettungskräfte im Einsatz, die dringend für die Bootsbrände in der Rummelsburger Bucht benötigt wurden und schließlich abgezogen werden mussten.AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben