Berlin-Kreuzberg : 15-jährige Intensivtäterin bei Raubüberfall gefasst

Eine polizeibekannte 15-Jährige hat am Dienstagnachmittag mit zwei Komplizen einen Asiashop am Tempelhofer Ufer überfallen. Die Teenager waren bewaffnet - aber sie stießen auf Gegenwehr.

von
Foto: dpa

Gegen 14 Uhr betrat am Dienstag eine 15-Jährige einen asiatischen Supermarkt am Tempelhofer Ufer. In ihrem Schlepptau befanden sich laut Polizei zwei etwa gleichaltrige männliche Komplizen. Einer der Teenager zog eine Pistole, bedrohte den 52-Jährigen Besitzer des Ladens und forderte Geld.

Der Ladenbesitzer weigerte sich. Es gab ein Handgemenge zwischen dem 52-Jährigen und den beiden männlichen Nachwuchsräubern, dass sich schnell nach draußen auf den Bürgersteig verlagerte.

Hier schlugen die Räuber dem 52-Jährigen die Pistole auf den Kopf und sprühten ihn dann mit Pfefferspray voll. Anschließend flüchteten sie - ohne Beute und ohne die 15-jährige Intensivtäterin. Diese war während des Handgemenges von der Geschäftspartnerin des Ladenbesitzers überwältigt worden. Die Frau hielt die 15-Jährige fest, bis die Polizei da war.

Die 15-Jährige ist laut Polizei wegen Raub-, Gewalt- und Eigentumsdelikten "sehr bekannt". Sie wurde dem Raubkommissariat übergeben. Der Ladenbesitzer erlitt durch den Hieb mit der Pistole eine Platzwunde, die ambulant versorgt werden musste.

 

 

Autor

35 Kommentare

Neuester Kommentar