Berlin-Kreuzberg : 20-Jähriger Messerstecher stellt sich

Nach einem Streit rastet ein 20-Jähriger in Kreuzberg aus und zückt ein Messer. Damit verletzt er einen 24 Jahre alten Mann schwer. Anschließend stellt er sich der Polizei.

BerlinEin 20-Jähriger hat am Freitagabend in der Gneisenaustraße in Kreuzberg einen Mann mit einem Messer verletzt. Der Täter habe sich noch in der Nacht der Polizei gestellt, teilte ein Sprecher am Samstag mit. Den Ermittlungen zufolge hatten sich die beiden Männer zunächst gestritten, weil der 20-Jährige versehentlich angerempelt worden war.

Während des Streits zog der junge Mann dann ein Messer, stach seinem 24-jährigen Kontrahenten ins Bein und flüchtete. Das Opfer musste zur stationären Behandlung in eine Klinik. Es besteht jedoch keine Lebensgefahr.

Wie die Polizei weiter mitteilte, meldete sich der Täter gegen 1 Uhr. Er wurde nach einer Blutabnahme wieder auf freien Fuß gelassen. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (ut/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben