Update

Berlin-Kreuzberg : Bahnhof Gleisdreieck wegen unbekanntem Gegenstand gesperrt

Am Mittwochmittag wurde der U-Bahnhof Gleisdreieck gesperrt - der Polizei war ein unbekannter Gegenstand gemeldet worden. Die U-Bahnlinien 1 und 2 waren bis 13.50 Uhr unterbrochen.

von
Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Am Mittwochmittag wurde der U-Bahnhof Gleisdreick in Kreuzberg wegen einem verdächtigen Gegenstand für rund anderthalb Stunden gesperrt. Gegen 12.30 Uhr war der Polizei nach Angaben eines Sprechers ein „unbekannter Gegenstand“ auf dem Bahnsteig der Linie 1 gemeldet worden. Der ganze Bahnhof wurde gesperrt, der Zugverkehr auf den U-Bahnlinien 1 und 2 wurde zeitweilig unterbrochen. Passagiere mussten an den U-Bahnhöfen Potsdamer Platz, Wittenbergplatz und Möckernbrücke aussteigen. Kriminaltechniker suchten den Bahnsteig gründlich nach dem Gegenstand ab, konnten aber nicht Verdächtiges finden. Gegen 13.50 Uhr gaben die Kriminaltechniker Entwarnung, kurz darauf rollten die Züge nach Angaben einer BVG-Sprecherin wieder im regulären Betrieb.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben