Berlin-Kreuzberg : Brandstiftung in kurdischer Einrichtung

Auf die Räume einer Kurdenorganisation in Kreuzberg ist ein Brandanschlag verübt worden. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Ein Löschzug der Feuerwehr (Symbolbild).
Ein Löschzug der Feuerwehr (Symbolbild).Foto: Thilo Rückeis

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag in den Kreuzberger Veranstaltungsräumen einer kurdischen Organisation ein Feuer gelegt. Laut Polizei bemerkte gegen 2.40 Uhr ein Anwohner auf einem Hof in der Pücklerstraße Flammen in einem Kellerfensterschacht. Diesen Brand soll ein Mieter mit Wasser gelöscht haben. Etwa eine Stunde später hörte der 62-Jährige einen Knall und sah nun Flammen in Veranstaltungsräumen im Erdgeschoss. Noch vor Eintreffen von Feuerwehr und Polizei gelang es einem Nachbarn erneut, die Flammen mit einem Gartenschlauch zu löschen. Die Ermittlungen übernahm der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben