Berlin-Kreuzberg : Heimbewohner nach Schwelbrand tot aufgefunden

Am Freitagmorgen hat die Feuerwehr einen Toten in einem Heim für betreutes Wohnen in der Reichenberger Straße entdeckt. Die Brandbekämpfer waren wegen eines Feuers gekommen.

von
Foto: dpa

Laut Polizei hatten andere Bewohner des Heimes in der Reichenberger Straße gegen 8 Uhr den Notruf gewählt. Sie hatten bemerkt, dass Brandgeruch aus einer Wohnung im zweiten Stock kam. Laut Polizei war dort ein "kleiner Schwelbrand" ausgebrochen. Die Feuerwehr löschte das Feuer - und entdeckte einen Toten: Der 35-jährige Mieter der Wohnung lag leblos auf der Couch, für ihn kam jede Hilfe zu spät. Wie der Brand ausbrechen konnte, ist laut Polizei noch unklar. Ein Brandkommissariat ermittelt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben