Berlin-Kreuzberg : Hotel gestürmt und ausgeraubt

Unbekannte bedrohten Hotelangestellte in Kreuzberg und raubten Geld. Einen weiteren Überfall gab es in Neukölln: Hier wurde ein Lokal überfallen.

Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.Foto: dpa/Archiv

Opfer zweier Unbekannter wurde am Dienstag Abend die 29-jährige Angestellte eines Kreuzberger Hotels. Die Männer stürmten gegen 21.20 Uhr in das Foyer des Hotels an der Markgrafenstraße, bedrohten die Frau mit einem Messer und forderten Geld. Mit dem Geld aus der Kasse, das die Angestellte in einen Rucksack füllen musste, verschwanden die Männer in unbekannte Richtung. Die Angestellte blieb unverletzt.

Angestellte in Neuköllner Lokal niedergeschlagen

In der selben Nacht wurde ein Neuköllner Lokal überfallen. Ein Mann betrat gegen 19.50 Uhr die Kneipe in der Hertastraße und schlug den allein anwesenden 44-jährigen Angestellten zu Boden. Ein hinzugekommener Komplize entwendete auf dem Tresen liegende Wertsachen und das Kellnerportemonnaie. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Silbersteinstraße. Der Kellner wurde leicht verletzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar