Berlin-Kreuzberg : Im Görlitzer Park mit Machete zugestochen

Ein 20-Jähriger ist in der Nacht zu Donnerstag bei einer Messerattacke im Görlitzer Park schwer verletzt worden. Ein Mann zückte bei einem Treffen eine Machete und stach ihm in den Oberschenkel.

von
Im Görlitzer Park (hier ein Archivbild) kam es in der Nacht zu Donnerstag zu einem Angriff mit einer Machete. Foto: Doris Spiekermann-Klaas
Im Görlitzer Park (hier ein Archivbild) kam es in der Nacht zu Donnerstag zu einem Angriff mit einer Machete.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Seine Freundin hatte vorher schon ein schlechtes Gefühl. Deshalb bat die 17-Jährige ihn darum, sie in den Görlitzer Park zu begleiten, wo sie sich mit einem "flüchtigen Bekannten" treffen wollte, wie sie der Polizei sagte. Dabei kam es jedoch zum Übergriff: Der Mann zückte eine Machete und stach auf ihren 20-jährigen Freund ein.

Mit einer schwere Verletzung am Oberschenkel schleppte sich das Opfer an der Seite seiner Freundin zur Straße. Passanten kamen dort zur Hilfe, alarmierten Polizei und Rettungsdienst. Der 20-Jährige kam zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Der Täter war beim Eintreffen der Polizei bereits geflüchtet. In welcher Beziehung er zu der 17-Jährigen und ihrem Freund tatsächlich stand, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Auch der Anlass des Treffens ist laut Polizei unklar.

Autor

25 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben