Berlin-Kreuzberg : Jugendlicher nach Unfall verstorben

Ein 17-Jähriger wurde am Samstagmorgen in Kreuzberg von einem Auto erfasst. Er erlag wenig später seinen Verletzungen.

Laut Polizei trat der 17-Jährige am frühen Samstagmorgen gegen 4.15 Uhr zwischen parkenden Autos auf die Fahrbahn des Mehringdamms und wurde von einem vorbeifahrenden Golf erfasst.

Die 48-jährige Fahrerin des Wagens kam mit ihrem Auto vom Platz der Luftbrücke und erfasste den Jugendlichen zwischen der Schwiebusser und der Fidicinstraße.

Trotz schneller Rettungsmaßnahmen erlag der 17-Jährige gegen 6.30 Uhr seinen Verletzungen in einem Krankenhaus. Die genaue Ursache des Unfalls ist noch unklar, die Polizei ermittelt.

Im Jahr 2015 starben laut dem kürzlich veröffentlichten Verkehrssicherheitsbericht 2016 in Berlin 48 Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr. Ob die Todesursache im Fall des Jugendlichen tatsächlich der Zusammenstoß mit dem Auto war, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Sollte das der Fall sein, wäre der 17-Jährige bereits der 55. Berliner Verkehrstote in diesem Jahr.

79 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben