Berlin-Kreuzberg : Mit 1,8 Promille überschlagen

Deutlich zu schnell und stark betrunken hat sich am Sonnabend früh der Fahrer eines Geländewagens in Kreuzberg überschlagen. Möglicherweise hatte es ein Wettrennen gegeben. Die Polizei sucht Zeugen.

von
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)Foto: dpa

Ein erster Alkoholtest ergab beim dem Unfallfahrer 1,8 Promille. Der Unfall geschah gegen 5.55 Uhr auf dem Tempelhofer Ufer nahe dem Museum für Verkehr und Technik. Nach Zeugenaussagen war der 28-Jährige zuvor in Schlangenlinien gefahren sein. Kurz vor der Einmündung Luckenwalder Straße kam der Mazda CX5 nach rechts ab und rammte zunächst einen geparkten Mercedes und einen Opel Corsa. Dann überschlug sich der SUV und kam auf dem Dach zum Liegen. Ein abgerissenes Vorderrad traf einen weißen Mercedes-Kleintransporter, der kurz hinter dem Wagen unterwegs war. Unklar ist, ob sich dieser Wagen oder andere mit dem SUV ein Wettrennen geliefert hat. Die Polizei sucht deshalb Zeugen, die Angaben zur Fahrstrecke des schwarzen Wagens machen können, sich beim Verkehrsermittlungsdienst unter der Telefonnummer 4664 – 581 800 zu melden.

Der Fahrer des Mercedes-Kleintransporters half dem Verletzen aus dem Wrack. Der 28-Jährige wurde leicht verletzt. Im Krankenhaus wurde dem Mann zur Beweissicherung Blut abgenommen. Seinen Führerschein wurde eingezogen. Das Fahrzeug wurde durch die Feuerwehr wieder auf die Räder gestellt. Das Tempelhofer Ufer war von 6 bis 9.20 Uhr gesperrt.

Autor

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben