Berlin-Kreuzberg/ Neukölln : Drei Kilo Marihuana in Neukölln beschlagnahmt

In Neukölln wurden am Montagnachmittag fünf Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, mit größeren Mengen Marihuana gehandelt zu haben.

Der Festgenommene dealte mit Marihuana - gewonnen aus der Cannabis-Pflanze. (Symbolbild)
Der Festgenommene dealte mit Marihuana - gewonnen aus der Cannabis-Pflanze. (Symbolbild)Foto: dpa

Gestern Nachmittag wurden in Neukölln fünf vermeintliche Drogendealer von Ermittlern der Polizeidirektion 5 festgenommen. Nach längeren Ermittlungen gemeinsam mit der Berliner Staatsanwaltschaft waren die Beamten zu dem Schluss gekommen, dass die fünf Männer im Alter zwischen 19 und 34 Jahren mit Drogen handeln.

Als die fünf Männer und ihre Wohnungen in Neukölln, Gesundbrunnen und Neu-Hohenschönhausen daraufhin durchsucht wurden, fand die Polizei drei Kilo Marihuana und 25.000 Euro, die anscheinend bereits durch Drogenverkauf erzielt wurden. Nach bisherigem Erkenntnisstand der Polizisten war das Marihuana für den Weiterverkauf im Görlitzer Park bestimmt. Die Tatverdächtigen sollen noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden. (hle)

Zwischen Dealern, Party und Bauernhof: Der Görlitzer Park
Der Görlitzer Park an einem lauen Sommerabend.Weitere Bilder anzeigen
1 von 32Foto: dpa
28.05.2014 15:24Der Görlitzer Park an einem lauen Sommerabend für viele Berliner der perfekte Ort, um den Feierabend zu zelebrieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben