Berlin-Kreuzberg : Polizei kontrolliert mehrere Mitglieder arabischer Großfamilie

Beamte kontrollierten Freitagabend elf Männer und zwei Frauen in der Ritterstraße.

Symbolbild Foto: dpa/Patrick Pleul
SymbolbildFoto: dpa/Patrick Pleul

Die Berliner Polizei kontrollierte Freitagabend mehrere Angehörige einer arabischen Großfamilie in der Kreuzberger Ritterstraße. Die Personen befanden sich laut einem Sprecher vor Lokalen in der Straße. Die Beamten verdächtigten die elf Männer und zwei Frauen, Schusswaffen mitzuführen, als die Kontrollen gegen 20 Uhr starteten. "Es sah aus, als wollten sie möglicherweise auf einen Vorfall vor einigen Tagen reagieren", wie ein Sprecher erklärte.

Am Mittwoch waren zwei Männer in der Charlottenstraß ein Kreuzberg durch Schüsse verletzt worden. Die beiden Brüder im Alter von 29 und 32 Jahren kamen mit Rettungswagen zu Behandlungen in Krankenhäuser. Eine Theorie zum Tathintergrund ist laut der Polizei, dass es sich bei dem Vorfall um einen Streit zwischen zwei Großfamilien handelt und nun ein Gegenschlag anstehen könnte. Die Ermittlungen dauern aber noch an.

Die Kontrollen brachten laut der Berliner Polizei kein Ergebnis.

(Tsp)

2 Kommentare

Neuester Kommentar