Berlin-Kreuzberg : Sportlicher 47-Jähriger stellt Wohnungseinbrecher

Damit hatte der junge Mann wohl nicht gerechnet, als er in die Wohnung in der Möckernstraße einstieg. Der Mieter ertappte den 19-Jährigen im Schlafzimmer und verfolgte ihn bis auf die Straße. Dort half die Polizei.

von
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Eine Heimsuchung der unerfreulichen Art erlebte am Dienstagabend ein Mieter in der Möckernstraße in Kreuzberg. Der 47-Jährige hatte gegen 21.20 Uhr in seiner Wohnung im ersten Stock das Schlafzimmerfenster geöffnet und nur kurz einen anderen Raum aufgesucht. Als er zurückkam, stand er einem Einbrecher gegenüber. Der ergriff sofort die Flucht, hüpfte durchs Fenster auf ein Vordach und von dort in den Innenhof.

Doch der Mann hatte offenbar nicht mit der Courage des Mieters gerechnet. Dieser alarmierte die Polizei und nahm sofort die Verfolgung auf und konnte den Einbrecher noch im Hof stellen. Bei einem Gerangel kassierte er einen Faustschlag ins Gesicht. Abschütteln ließ er sich aber nicht - und holte den Täter schließlich auf der Möckernstraße ein. Dort trafen beide auf die herbeigeeilten Polizisten, die den 19-Jährigen festnahmen. Erbeutet hatte er auf die Schnelle nichts. Der sportliche Mieter suchte mit einer leichten Verletzung im Gesicht sogar noch selbst einen Arzt auf.

Autor

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben