Berlin-Kreuzberg und -Mariendorf : Fußgänger bei Unfällen schwer verletzt

In der Skalitzer Straße und auf dem Mariendorfer Damm kam es am Dienstag zu Unfällen mit Fußgängern. Sie endeten für eine 23-Jährige und einen 19-Jährigen im Krankenhaus.

In der Nacht zu Dienstag überquerte eine 23-jährige Frau gegen 1 Uhr nachts die Fahrbahn der Skalitzer Straße. Dabei wurde sie von einem Auto erfasst, das von einem 57-Jährigen gefahren wurde. Die Frau prallte gegen die Motorhaube und wurde auf den Asphalt geschleudert. Sie erlitt am gesamten Körper Verletzungen in Form von Prellungen sowie Bänderrissen.
Ein weiterer Unfall ereignete sich gegen 6.45 Uhr, als ein 29-Jähriger mit seinem Wagen auf dem Mariendorfer Damm in Richtung Stadtautobahn unterwegs war. An der Kreuzung Kaiserstraße stieß er mit einem 19-Jährigen zusammen, der nach ersten Erkenntnissen die Fahrbahn bei grün überquerte. Der junge Mann trug Kopf- und Beinverletzungen davon.
Beide Autofahrer blieben unverletzt. Die Fußgänger kamen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. ffe

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben