Berlin-Kreuzberg : Zwei Taxis stoßen zusammen - Fahrer leicht verletzt

Unfall unter Kollegen: In der Rudi-Dutschke-Straße sind in der Nacht auf Donnerstag zwei Taxis zusammengestoßen - ein Fahrer hatte die Vorfahrt missachtet.

Ein Taxi in Berlin.
Ein Taxi in Berlin.Foto: dpa

In der Nacht auf Donnerstag gegen 2.20 Uhr sind in der Rudi-Dutschke-Straße in Kreuzberg zwei Taxis zusammengestoßen. Offenbar ereignete sich der Unfall, weil ein 52-Jähriger in der Markgrafenstraße nach Süden in Richtung Lindenstraße unterwegs war und die Vorfahrt an der Rudi-Dutschke-Straße missachtete, trotz zweier Stoppschilder an der Stelle. Beim Überqueren der Rudi-Dutschke-Straße stieß das Auto mit einem weiteren Taxi zusammen, das von rechts kam - mit Vorfahrt - und in Richtung Oranienstraße unterwegs war.

Der Zusammenstoß war so heftig, dass das zweite Taxi auf den Gehweg geschleudert wurde, ein Verkehrsschild, einen Fahrradständer und das daran angeschlossene Fahrrad beschädigte und schließlich vor einer französischen Bäckerei an der Straßenecke zum Stehen kam.

Der 60-jährige Fahrer des zweiten Taxis sowie der 52-jährige wurden leicht verletzt und ambulant in Krankenhäusern behandelt.

Glücklicherweise hatten beide keine Fahrgäste im Auto, als der Unfall geschah.

23 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben