Berlin-Lichtenberg : Betrunkener Autofahrer baut Unfall und humpelt davon

Ein 38-Jähriger ist mit seinem Auto auf der Treskowallee verunglückt. Als Zeugen ihm aus dem Wagen halfen, humpelte der betrunkene Mann einfach davon.

von
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.Foto: dpa/Archiv

Ein offenbar alkoholisierter Autofahrer wurde in der Nacht zu Dienstag bei einem Unfall in Karlshorst leicht verletzt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 38-Jährige gegen 23.25 Uhr mit seinem Pkw in der Treskowallee in Richtung Marksburgstraße unterwegs. Der Mann gab an, von einem anderen Wagen gerammt worden zu sein und in Folge dessen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren zu haben.

Er touchierte zunächst einen Baum und ein Gitter und prallte dann gegen einen Betonpoller. Daraufhin kippte das Auto auf die linke Seite, rutschte über die Fahrbahn und kam nach einigen Metern zum Liegen. Zeugen halfen dem 38-Jährigen aus dem Auto, woraufhin er sich dann humpelnd vom Unfallort entfernte. Alarmierte Polizeibeamte holten ihn schließlich an der Dorothea-Ecke Karl-Egon-Straße ein. Weil der Mann stark nach Alkohol roch , führten die Beamten eine Atemalkoholkontrolle durch. Die ergab einen Wert von 2,78 Promille, so dass sich der Autofahrer einer Blutentnahme unterziehen musste.

Die leichten Verletzungen des 38-Jährigen wurden anschließend in einem Krankenhaus behandelt, das er anschließend zu Fuß verließ. Denn seinen Führerschein musste er abgeben. Die Ermittlungen führt jetzt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6.

1 Kommentar

Neuester Kommentar