Berlin-Lichtenberg : Nach Streit schwer verletzt

Mit Verdacht auf ein Schädelhirntrauma wurde ein 39 Jahre alter Mann Donnerstagnacht in ein Krankenhaus eingeliefert. Zuvor war ein Streit am S- und U-Bahnhof Lichtenberg eskaliert.

Ein Rettungswagen im Einsatz. (Symbolfoto)
Ein Rettungswagen im Einsatz. (Symbolfoto)Foto: dpa

Bei einer Auseinandersetzung erlitt ein Mann Donnerstagnacht in Rummelsburg schwere Verletzungen. Passanten hatten gegen 1.50 Uhr am S-und U-Bahnhof Lichtenberg in der Einbecker Straße zwei Männer beobachtet, die offensichtlich in Streit geraten waren. In der Folge soll dann einer der beiden dem anderen mit der Faust ins Gesicht und anschließend mit einem nicht bekannten Gegenstand gegen den Kopf geschlagen haben. Der 39-Jährige stürzte blutend zu Boden. Er wurde von angeforderten Rettungskräften mit dem Verdacht auf ein Schädelhirntrauma zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Schläger konnte unerkannt entkommen.

(Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben