Update

Berlin-Lichtenberg : Zehn Verletzte bei Unfall mit BVG-Bus

Der Bus kollidierte mit einem DHL-Paketlaster. Die Straße am Tierpark war stundenlang gesperrt. Der Busfahrer erlitt einen Schock.

von
Ein Lastwagen mit einem beschädigten Anhänger steht nach einem Zusammenstoß mit einem Bus am 02.12.2015 hinter Polizeimarkierungen am Tierpark in Berlin
Ein Lastwagen mit einem beschädigten Anhänger steht nach einem Zusammenstoß mit einem Bus am 02.12.2015 hinter Polizeimarkierungen...Foto: dpa

Der Stresspegel der DHL-Paketboten dürfte derzeit mal wieder steigen - sie sind mittlerweile in der anstrengendsten Zeit des ganzen Jahres angekommen, der Vorweihnachtszeit. Am Mittwoch kam es in Lichtenberg zum Crash: Ein DHL-Paketlaster mit Anhänger kollidierte mit einem BVG-Bus. Zehn Menschen wurden verletzt, der Busfahrer erlitt einen Schock. Neun der Verletzten kamen zur Überwachung ins Krankenhaus, alles Buspassagiere. Ob der Stresspegel der Grund für den schweren Unfall war, ist freilich nicht bekannt. Die Straße Am Tierpark war ab 10.30 Uhr gesperrt, es gab Staus. Erst um 13.50 Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben.

Mehr als die Hälfte der Unfälle mit Bussen und Straßenbahnen waren im vergangenen Jahr durch Fahrer der BVG verursacht worden. Die Polizei registrierte exakt 2736 Unfälle mit BVG-Beteiligung. In 2607 Fällen gab es Kollisionen mit anderen Autos. Hin und wieder treffen sich Busse oder Straßenbahnen aber auch untereinander. Statistisch kracht es bei den Bussen alle 36 000 Kilometer.

15 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben