Berlin-Lichtenberg : Zwei Männer nach Säbelattacke in Einkaufszentrum festgenommen

Letzten Sonntag gingen zwei Männer im Dong Xuan-Einkaufscenter mit einem Krummsäbel auf einen Bekannten los. Am Donnerstag wurden die Tatverdächtigen festgenommen.

Timo Kather
Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Der Angriff in dem asiatischen Einkaufszentrum war bislang nicht von der Polizei publik gemacht worden: Am vergangenen Sonntag gegen 17.45 Uhr haben zwei Männer im Alter von 42 und 50 Jahren einen gemeinsamen Bekannten im Dong Xuan-Einkaufscenter in der Herzbergstraße mit einem Säbel angegriffen und verletzt. "Aufgrund der eingenommenen Schutzhaltung konnten das Opfer schwere Verletzungen vermeiden", sagte eine Polizeisprecherin. Nach Angaben der Sprecherin soll sich die Tat in einem der Geschäfte ereignet haben; die Täter seien "gezielt" gegen ihr 42-jähriges Opfer vorgegangen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand hatten Täter und Opfer private Streitigkeiten; alle drei Männer stammen aus Indien. Nach der Tat flüchteten die Täter - einer tauchte in Berlin ab, der andere flüchtete nach Rügen. Am Donnerstag wurden die beiden Männer unter dringendem Tatverdacht festgenommen. Sie erhielten Haftbefehle und sitzen in Untersuchungshaft. Die Mordkommission ermittelt weiter.

Erst im August dieses Jahres war im gleichen Einkaufscenter ein Sicherheitsmitarbeiter mit einem Beil attackiert worden. Er hatte einen 24-Jährigen abgewiesen, der in dem Einkaufszentrum bereits Hausverbot hatte - und dieser griff zum Beil. Obwohl der Sicherheitsmann mehrere Kopfplatzwunden davontrug, konnte er den Angreifer entwaffnen und überwältigen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben