Berlin-Lichtenrade : 47-Jähriger von sieben Angreifern geschlagen und getreten

Bei einer Auseinandersetzung ist am Sonnabend ein Mann in Lichtenrade durch Schläge und Tritte verletzt worden. Erst als Passanten auf das Geschehen aufmerksam wurden, ließen die sieben Angreifer von ihrem am Boden liegenden Opfer ab.

Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Bei einer Auseinandersetzung ist am Sonnabend ein Mann in Lichtenrade verletzt worden. Der 47-Jähriger war mit drei Bekannten kurz vor 22 Uhr auf dem Gehweg der Steinstraße unterwegs, als sie plötzlich von einer siebenköpfigen Personengruppe umstellt wurden. Während die beiden Begleiter flüchteten, wurde der 47-Jährige aus der Gruppe heraus zu Boden geschubst.

Im Anschluss schlugen und traten sie auf den am Boden liegenden ein. Erst als Passanten auf das Geschehen aufmerksam wurden und sich einmischten, ließen die Angreifer von ihrem Opfer ab und flüchteten unerkannt. Nach Angaben der Zeugen sollen alle der Beteiligten stark alkoholisiert gewesen sein. Der Verletzte, dem u.a. einige Zähne ausgeschlagen und das Jochbein gebrochen wurde, wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben