Berlin-Lichtenrade : Jugendliche Tankstellenräuber vom SEK festgenommen

Vom bewaffneten Raub bis zur Festnahme dauerte es nur zwei Tage: Am Mittwochabend haben SEK-Beamte drei Jugendliche festgenommen. Sie hatten am 13. Oktober eine Tankstelle in der Barnetstraße überfallen.

von
Die Berliner Polizei (Symbolbild). Foto: dpa
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Am 13. Oktober gegen 19.50 Uhr hatten - wie berichtet - zwei maskierte, mit Pistolen bewaffnete Männer eine Tankstelle in der Barnetstraße überfallen. Sie bedrohten eine Angestellte, ließen sich Geld aushändigen und flüchteten - zunächst unerkannt. Doch nur zwei Tage später ist die Räuberkarriere der Täter schon wieder vorbei - "weitere Ermittlungen", so die Polizei, führten zu drei Jugendlichen aus Lichtenrade im Alter von 16 und 17 Jahren.

Am Mittwochabend stand das Spezialeinsatzkommando vor den Wohnungen der Jugendlichen. Zwei der Jugendlichen sollen den Überfall verübt haben, der dritte soll draußen aufgepasst haben. In den Zimmern der mutmaßlichen Räuber entdeckten die Polizisten zwei Schreckschusspistolen, die als Tatwaffen beschlagnahmt wurden. Die Jugendlichen wurden festgenommen und müssen sich nun wegen schwerer räuberischer Erpressung und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. Noch am Donnerstag soll ein Haftrichter entscheiden, ob die Tankstellenräuber in Untersuchungshaft genommen werden.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben