Berlin-Lichtenrade : Rechtsabbieger fährt Passanten an

Beim Abbiegen in den Lichtenrader Damm hat ein Autofahrer am Montagabend einen Passanten auf dem Fußgängerübergang angefahren und schwer verletzt.

von
Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.
Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.Foto: dpa/Archiv

Ein 62 Jahre alter Fußgänger ist am Montagabend bei einem Verkehrsunfall in Lichtenrade schwer verletzt worden. Der Mann wollte nach Polizeiangaben gegen 20.15 Uhr den Lichtenrader Damm an der Kreuzung Barnetstraße an der Ampel überqueren.

Gleichzeitig wartete in der Barnetstraße ein 46-jähriger Fordfahrer an der Kreuzung. Der Mann wollte nach rechts in den Lichtenrader Damm abbiegen. Als die Ampel auf Grün sprang, fuhr er kurz an und hielt am Fußgängerübergang, um die Passanten hinüberzulassen. Dann fuhr der 46-Jährige weiter.

Den letzten Passanten hatte der Autofahrer offenbar übersehen. Sein Wagen erfasste den Mann. Der 62-Jährige wurde am Kopf und im Brustbereich verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Dort wurde er stationär aufgenommen.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben