Berlin-Lichtenrade/Tiergarten/Köpenick : Drei Unfälle - drei schwerverletzte Radfahrer

Auf dem Kirchhainer Damm, in der Budapester Straße und in der Friedrichshagener Straße sind am frühen Mittwochabend drei Radler bei Unfällen verletzt worden.

von
Foto: dpa/Patrick Pleul

Lichtenrade: Kollision an der Mittelinsel

Der erste Unfall ereignete sich um 16.50 Uhr auf dem Kirchhainer Damm in Lichtenrade, kurz vor der Landesgrenze zu Brandenburg. Ein 48 Jahre alter Radfahrer wollte laut Polizei an einer Mittelinsel die Straße überqueren. Er überquerte die Fahrbahn stadtauswärts, hielt kurz auf der Mittelinsel und versuchte dann, noch schnell über die Fahrbahn stadteinwärts zu kommen.

Der Radler stieß mit dem Wagen einer 41-Jährigen zusammen, die auf dem Weg Richtung Stadtzentrum war. Die Autofahrerin versuchte es noch mit einer Vollbremsung, brachte ihren Wagen aber nicht mehr rechtzeitig zum Stehen. Der Radler stürzte und wurde schwer verletzt. Die Feuerwehr brachte den Mann ins Krankenhaus.

Tiergarten: Sturz auf der Busspur

Gegen 18.20 Uhr stürzte eine 50-jährige Radlerin auf der Budapester Straße in Tiergarten, nachdem sie auf der Busspur von einem Bus touchiert worden war. Laut Polizei hatte die Frau vom Radweg auf die Busspur wechseln müssen, weil der Radweg zu Ende war.

Beim Wechsel vom Radweg auf die Busspur kam es zu einer leichten Berührung mit einm BVG-Bus, der direkt hinter der Radlerin unterwegs war. Die Radlerin geriet aus der Balance, fuhr auf einen anderen Radler auf und stürzte auf den Asphalt. Sie kam mit einer schweren Kopfverletzung ins Krankenhaus. Der andere Radler blieb unverletzt.

Köpenick: Auf dem Radweg angefahren

Beim dritten Unfall wurde eine 78-jährige Radfahrerin schwer verletzt. Die Frau war um 19.15 Uhr auf dem Radweg der Friedrichshagener Straße in Köpenick unterwegs, als sie von einem unachtsamen Autofahrer angefahren wurde.

Der Autofahrer soll Zeugen zufolge aus einer Einfahrt auf die Straße gefahren sein. Er hatte die Seniorin offenbar übersehen, die seinen Weg kreuzte. Die Frau kam mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik, der Unfallfahrer kam laut Polizei "mit dem Schrecken davon."

Autor

34 Kommentare

Neuester Kommentar