Berlin-Lichterfelde : Betrunken und ohne Führerschein: Mann baut Unfall

Ein 26-Jähriger fuhr nachts betrunken auf der Goerzallee in Lichterfelde, baute einen schweren Unfall und flüchtete vor der Polizei nach Hause. Er hatte keinen Führerschein und eigentlich auch kein Auto.

Im Dauereinsatz: Rettungssanitäter in Berlin. (Symbolbild)
Im Dauereinsatz: Rettungssanitäter in Berlin. (Symbolbild)Foto: dpa

Das Auto gehörte ihm nicht, einen Führerschein hatte er auch nicht, dafür einigen Alkohol im Blut: Ein 26-jähriger Mann war in der Nacht zum Sonntag auf der Goerzallee in Richtung Hindenburgdamm unterwegs. Wie die Polizei mitteilte, kam der Mann gegen 0.30 Uhr mit seinem Renault von der Fahrbahn ab, streifte eine Werbetafel sowie eine Laterne und kam in einem Gebüsch zum Stehen. Bevor die Polizei am Unfallort eintraf, flüchtete der Fahrer zu Fuß. Die Polizei konnte aber seine Wohnadresse in der Goerzallee ermitteln - dort trafen die Beamten den alkoholisierten Fahrer des Renaults auch an. Er konnte weder einen Führerschein vorzeigen, noch gehörte ihm das Auto. Weil er beim Unfall eine Platzwunde und Prellungen erlitten hatte, riefen die Beamten einen Rettungswagen, der den 26-Jährigen ins Krankenhaus brachte. Der Renault gehört einem 29-jährigen, der ihn erst kürzlich gekauft, aber noch nicht umgemeldet hatte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar