Berlin-Märkisches Viertel : Zwei Männer brechen in Keller ein

Auf der Suche nach Werkzeug sind am Donnerstagabend zwei Einbrecher in den Keller eines Wohnhauses in der Quickborner Straße eingestiegen. Beim Verlassen erwartete sie bereits die Polizei.

Foto: dpa/Archiv

Polizeibeamte nahmen am Donnerstagabend im Märkischen Viertel in Reinickendorf zwei mutmaßliche Einbrecher fest. Zeugen hatten gegen 22.15 Uhr die Polizei verständigt, nachdem sie beobachtet hatten, dass zwei Männer durch ein ebenerdiges Fenster in die Kellerräume eines Wohnhauses in der Quickborner Straße eingestiegen waren. Als die beiden 29 und 38 Jahre alten, mutmaßlichen Einbrecher wenig später herauskletterten, wurden sie bereits von der Polizei empfangen und vorläufig festgenommen. Die Männer hatten unter anderem Werkzeuge und einen Koffer bei sich, die höchstwahrscheinlich aus zwei aufgebrochenen Kellerverschlägen entwendet worden waren. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar