Berlin-Mariendorf/Charlottenburg : Auto angezündet, Keller in Flammen

Zwei Feuerwehreinsätze am Dienstagabend: In der Eisenacher Straße brannte ein Transporter, in einem Mietshaus in der Mollwitzstraße Gerümpel in einem Keller. Es gab keine Verletzten.

von
Die Feuerwehr war im Einsatz. (Symbolbild)
Die Feuerwehr war im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa

Feuerwehr und Polizei mussten am Dienstagabend zu zwei Bränden in Mariendorf und Charlottenburg ausrücken. In beiden Fällen wurde keine Menschen verletzt.

Auf einem Parkplatz in der Eisenacher Straße (der in Mariendorf, nicht der in Schöneberg) wurde um 20.30 Uhr ein Transporter angezündet. Fußgänger meldeten das Feuer der Polizei. Die Beamten waren als erste in der Eisenacher Straße und hatten den Brand bereits gelöscht, als die Feuerwehr eintraf.

Die Ursache für einen Kellerbrand in der Mollwitzstraße in Charlottenburg ist hingegen noch unklar. Gegen 23 Uhr wurde das Feuer im Keller eines Mietshauses gemeldet. Gerümpel und Akten waren in Brand geraten. Diesmal übernahm die Feuerwehr die Löscharbeiten. Brandkommissariate haben in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar