Berlin-Marienfelde : Brand beim Gebrauchtwagenhändler

In der Nacht zu Freitag hat es auf dem Hof eines Gebrauchtwagenhandels gebrannt - eine Holzbaracke wurde zerstört, mehrere Autos wurden beschädigt. Die Polizei ermittelt wegen Verdachts auf Brandstiftung.

von

Anwohner bemerkten das Feuer auf dem Gelände eines Gebrauchtwagenhandels in der Friesenfelder Straße gegen 1.30 Uhr. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, standen zwei Holzbaracken und ein Wohnwagen in Flammen. Die Feuerwehr löschte den Brand, eine der Holzbaracken wurde laut Polizei durch die Flammen zerstört. Auch mehrere geparkte Autos wurden beschädigt. Es gab keine Verletzten.

Wegen des Brandes mussten die Bewohner eines Wohnblocks in der Marienfelder Allee ihre Wohnungen vorübergehend verlassen. Nach Abschluss der Löscharbeiten konnten die Leute in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Brandstiftung. Erst in der Dienstagnacht waren bei einem Brand auf dem Gelände eines Autohändlers in der Teilestraße 15 Fahrzeuge beschädigt und teilweise zerstört worden.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben