Update

Berlin-Marienfelde : Dritter Versuch: Diebe sprengen Geldautomat

In der Nacht zu Montag haben Diebe einen Geldautomaten in der Kiepertstraße in Berlin-Marienfelde aufgesprengt und ausgeräumt. Damit ist die Bank bereits zum dritten Mal betroffen.

von
In dieser Commerzbank-Filiale in der Kiepertstraße wurde der Geldautomat gesprengt.
In dieser Commerzbank-Filiale in der Kiepertstraße wurde der Geldautomat gesprengt.Foto: dpa

Es war gegen 3.15 Uhr als ein ein Anwohner einen lauten Knall in der Commerzbank-Filiale in der Kiepertstraße in Marienfelde hörte und kurz danach einen dunklen Wagen davon fahren fahren sah. Er rief die Polizei. Am Tatort sahen die Beamten, dass die Kriminellen einen Geldautomaten aufgesprengt und ausgeräumt hatten. Die Sonderkommission "Giro" hat die Ermittlungen übernommen. Laut Polizei gab es bereits bis Ende des Jahres 2013 insgesamt 30 Fälle dieser Art. Dies sei die erste Automatensprengung in diesem Jahr, hieß es bei der Polizei. Allerdings ist die besagte Filiale in der Kipertstraße bereits das dritte Mal von Kriminellen heimgesucht worden. Bereits am 2. November 2013 hatten Unbekannte ebenfalls versucht ein Gasgemisch in das Gerät zu leiten, was aber misslang. Warum, ist laut Polizei unklar. Und auch im August 2011 hatten sich Diebe schon an dem Automaten zu schaffen gemacht.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben