Berlin-Marzahn : Gewalttätiger Streit in Tram

Wegen zu lauter Musik gerieten Samstagnacht in einer Straßenbahn in Marzahn fünf junge Männer in Streit. Am Ende flogen Schottersteine, der Bahnverkehr musste für 25 Minuten unterbrochen werden.

von

In der Nacht zu Sonnabend kam es in einer Straßenbahn in Marzahn zu einer Auseinandersetzung zwischen fünf Personen. Gegen 1.30 Uhr gerieten zwei Gruppen, eine drei- und eine zweiköpfige, in einem Waggon der Straßenbahn Linie M6 über laut abgespielte Musik in Streit. Später gingen sie aufeinander los und verletzten sich gegenseitig leicht. In der Jan-Petersen-Straße verließ einer des Trios die Straßenbahn, holte mehrere Steine aus dem Gleisbett, kehrte mit diesen zur geöffneten Tür der Tram zurück und warf sie in Richtung der Kontrahenten, die sich noch in der Bahn befanden. Glücklicherweise wurde keiner von den Geschossen des 23-Jährigen getroffen, dafür zersplitterte eine Fensterscheibe der Tram. Der flüchtige Täter wurde wenig später von der Polizei vorläufig festgenommen. Der Straßenbahnverkehr war während des Einsatzes für etwa 25 Minuten unterbrochen.

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben