Berlin-Marzahn : Radfahrerin lebensgefährlich verletzt - Polizei sucht Zeugen

Bei einem illegalen Autorennen in Marzahn wurde am Samstag eine 27-jährige Radfahrerin lebensgefährlich verletzt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Foto: dpa/Archiv
Foto: dpa/Archiv

Die Berliner Polizei bittet um Mithilfe: Sie sucht dringend nach Zeugen für einen Unfall in Marzahn, bei dem eine Radfahrerin am vergangen Samstag schwer verletzt wurde. Die 27-Jährige schwebte nach dem Unfall in Lebensgefahr und wird weiterhin intensivmedizinisch betreut.

Nach Angaben der Polizei lieferten sich zuvor ein BMW- und ein Nissan-Fahrer eine Art illegales Rennen. An einer roten Ampel sollen die beiden Männer sich gegenseitig angeheizt und anschließend bei Grün rasant in Richtung stadtauswärts losgefahren sein.

In Höhe der Hausnummer 563 überquerte die Radfahrerin zu diesem Zeitpunkt bei Rot die Landsberger Allee. Sie kollidierte mit dem BMW und wurde über die Motorhaube geschleudert. Die 27-Jährige erlitt schwere Verletzungen, darunter mehrere Knochenbrüche, und musste in einem Krankenhaus notoperiert werden.

Die Polizei fragt:

- Wem sind die beiden stark beschleunigenden Fahrzeuge aufgefallen?

- Wer kann Angaben zur Fahrtrichtung und zum Verhalten der Radfahrerin kurz vor dem Unfall machen?

- Wer hat beobachtet, wie sich der Fahrer des „BMW“ bei dem Unfall verhielt?

Hinweise nehmen der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6, Nipkowstraße 23, in 12489 Berlin-Adlershof unter der Telefonnummer (030) 4664 – 681 800 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ssch)

0 Kommentare

Neuester Kommentar