Berlin-Mitte : 16-Jähriger verletzt drei Männer auf dem U-Bahnhof Alexanderplatz

Ein angetrunkener 16-Jähriger hat in der Nacht zu Samstag drei Männer auf dem Bahnsteig der U2 am Alexanderplatz geschlagen und verletzt. Zuvor hatte es Streit gegeben.

von
Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Worum es bei dem Streit ging, muss noch von der Polizei ermittelt werden. Gegen 1 Uhr morgens geriet ein 16-Jähriger auf dem Bahnsteig der U-Bahnlinie 2 mit drei jungen Männern im Alter von 19, 20 und 21 Jahren in Streit. Schließlich schlug der angetrunkene 16-Jährige - eine Atemalkoholmessung ergab später einen Promillewert von 0,57 - dem 19-Jährigen eine Bierflasche gegen den Kopf. Als die beiden anderen Männer einschritten, wurden sie mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen. Alle drei Männer wurden leicht verletzt.

Der 16-Jährige flüchtete zunächst, wurde aber in Bahnhofsnähe gestellt und vorübergehend festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben