Update

Berlin-Mitte : Entwarnung in Gesundbrunnen - Züge fahren wieder

In einem ICE aus München waren verdächtige Gepäckstücke aufgetaucht. Der Zugverkehr war während des Polizeieinsatzes unterbrochen.

Wegen zwei verdächtigen Gepäckstücken hat die Bundespolizei den Bahnhof Gesundbrunnen für den Regional- und Fernverkehr gesperrt.
Wegen zwei verdächtigen Gepäckstücken hat die Bundespolizei den Bahnhof Gesundbrunnen für den Regional- und Fernverkehr gesperrt.Foto: dpa

Zwei verdächtige Gepäckstücke haben am Sonntagnachmittag einen Einsatz der Bundespolizei am Bahnhof Gesundbrunnen ausgelöst. Reisende hatten gegen 14.45 Uhr die Polizei alarmiert, da im letzten Wagen eines ICE aus München mit Endstation Gesundbrunnen zwei Gepäckstücke liegen geblieben waren. Spezialkräfte der Bundespolizei waren vor Ort.

Die Taschen wurden inzwischen geöffnet - ihr Inhalt sei harmlos, so die Bundespolizei über den Nachrichtendienst Twitter. Am Nachmittag wurden betroffene Züge der Deutschen Bahn umgeleitet. Der S-Bahnverkehr war nicht betroffen. (Tsp)

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben