Berlin-Mitte : Entwarnung nach Fund von vermeintlicher Handgranate

Bauarbeiter entdeckten einen verdächtigen Gegenstand in Mitte. Die Gegend um die Holzmarktstraße wurde großflächig abgesperrt.

von
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Bauarbeiter fanden am Mittwoch um 12.50 Uhr bei Erdarbeiten in der Holzmarktstraße in Mitte einen verdächtigen Gegenstand; sie vermuteten eine Handgranate und alarmierten die Polizei. Die sperrte das Areal zwischen der Holzmarkt-, Alexander- und Michaelkirchstraße weiträumig ab. Ein Expertenteam untersuchte die vermeintliche Weltkriegsmunition und gab Entwarnung: Es handelte sich um ungefährliche Metallgegenstände. Die Sperrung wurde um 13.45 Uhr wieder aufgehoben.

das

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben